Maria-Stern-Schule

“Mein Körper ist mein Freund”

Präventives Theaterstück mit Musik zum Thema Grenzverletzungen und sexuelle Grenzverletzungen im Alltag von Kindern.

“Mein Körper, der ist mein Freund,
ganz egal ob er lacht oder weint…
Er kann rennen, schreien, schwimmen,
tauchen, fahrradfahren, klettern, raufen…
Wenn mein Magen sich zuzieht,
mir was nicht gefällt, dann sag ich Nein,
Stopp, was soll das?”

Sven und Lea Sie erzählen sich, was sie erlebt und geträumt haben, oder auch, mit welchen Tricks sie ihre Eltern dazu bringen, ihnen endlich mal zuzuhören. Sie vertrauen sich auch Geheimnisse an, die in der Schule die Runde machen: Dass der Fußballtrainer mit Peter duschen wollte und dass der Onkel der Susi zwischen die Beine gegriffen hat. Aber der Peter hat sich getraut, “Nein” zu sagen, und die Susi hat es ihrem Papa anvertraut. Lea und Sven überlegen, was sie wohl in diesen Situationen gemacht hätten, was “gute” und “schlechte” Geheimnisse sind und finden im Laufe des Theaterstücks noch viele andere gute Ideen.

Das Stück ist konzipiert für Kinder von 6 bis 10 Jahren und eingebettet in ein pädagogisches Begleitprogramm. “Mein Körper ist mein Freund” vermittelt Mädchen und Jungen auf positive Weise, dass sie ein Recht auf körperliche, sexuelle und emotionale Unversehrtheit haben. Es zeigt ihnen Möglichkeiten, wie sie NEIN sagen können, und wo sie Unterstützung einfordern können.

Eine Lehrerfortbildung und ein Elternabend, auf dem das Stück ebenfalls gezeigt wird, gehen jeweils der Schulaufführung voraus. Eine Pädagogische Nachbereitung für die Kinder erfolgt im Anschluss an die Vorstellungen durch die geschulten Klassenlehrer.

Ein herzliches Dankeschön an die Theatergruppe des Präventionsprojektes EUKITEA und den Sponsor “Sternstunden” des Bayerischen Rundfunks.

Posted in Mein Körper ist mein Freund | Kommentare deaktiviert